Neuer Job, neue Herausforderungen…

Image

Seit heute bin ich wieder unter Vertrag.. ging eigentlich schneller als ich erwartet hatte.
Damit verbunden ist ein deutlicher Aufgabenwechsel.. weg vom Unix-Guru, hin zum Netzwerk-/Security-Techniker. Nichts was ich nicht koennen wuerde, schliesslich habe ich bei SZ und Sony genug mit Netzwerkangelegenheiten zu tun gehabt.. aber das jetzt als Vollzeitaufgabe ist schon eine willkommene Abwechslung.
Ich finds toll.. das Betriebsklima ist deutlich besser, das Team ist mindestens genauso durchgeknallt wie die Sonyaner, und an der Kohle aendert sich auch nichts.. (ausser dass ich jetzt dafuer nicht mehr 55 Stunden und Bereitschaft machen muss, sondern die regulaeren 38,5. Jetzt hab ich wenigstens wieder Freizeit, in der ich das Geld auch ausgeben kann.)

Ver√∂ffentlicht in Job. Leave a Comment »

Erste grosse Fruehjahrs-Tour

Es ist warm, es ist trocken.. was gibts da schoeneres als sich aufs Mopped zu schwingen..
also auf† zur ersten groesseren Tour diesen Jahres.

Links von der Salzach, Inn und Donau entlang ueber Passau nach Deggendorf, und rechts wieder nach Hause. 450km bei blendendem Wetter. Nur das Sitzfleisch tut mir weh.. haette wohl doch ein paar mehr Pausen machen sollen.

Ver√∂ffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

Auf zu neuen Herausforderungen…

Mit dem heutigen Tag endet meine Zeit bei SonyDADC.
Man hat beschlossen, dass meine Faehigkeiten nicht laenger benoetigt werden, und mich mit sofortiger Wirkung gekuendigt und freigestellt.
Mal schauen, wo es mich hintreibt.. der IT-Jobmarkt sieht ja derzeit so schlecht nicht aus, eine kurze Suche im Raum Traunstein bis Salzburg ergibt schon einige interessante Angebote.

Irgendwie aber ironisch, wenn ich mir meinen vorherigen Post so anschaue..

 

Ver√∂ffentlicht in Job. Leave a Comment »

Firmenwechsel

OK. Mir reichts. Jetzt steht es fest.. naechste Woche kŁndige ich. Irgendwann ist es einfach genug.

.

.

.

.

.

… weil ich endlich von meinem Dauerverleihvertrag bei Trenkwalder in eine Festanstellung bei Sony wechseln darf. YAY!

Arbeitstechnisch aendert sich eh nichts..† aber Trenkwalder hat sich in den letzten drei Jahren nicht wirklich mit Ruhm bekleckert. Von 40 Gehaltsabrechnungen waren insgesamt 21 fehlerhaft, nicht vollstaendig oder erst auf Nachfrage ausgezahlt worden. Im Schnitt habe ich also rund jedem zweiten Gehalt nachforschen muessen. Das ist fuer eine Firma die auf Personalmanagement spezialisiert ist, gerade zu eine Schande. Das hat jetzt gottseidank ein Ende.

Ver√∂ffentlicht in Job. 1 Comment »

Witziges Browsergame

Irgendwie scheinen Browsergames die ich anfange nie sonderlich lang zu existieren oder kaputtoptimiert zu werden. SpacePioneers habe ich nach gravierenden Regelaenderungen aufgegeben, Gold und Glorie wurde einfach nicht mehr weiterentwickelt, Evergore hat sich nach Serverwipe quasi aufgeloest, Legends of Heroes wurde verkauft und eingestampft, und World of Dungeons langweilt mich nur noch. Also habe ich mich mal wieder auf die Suche gemacht, und bin auf Dragon Tavern gestossen. Soweit ganz amuesant.. rumrennen, kloppen, looten, einkaufen, trainieren. Dauert pro Charakter (max 20!) nur ein paar Minuten am Tag, und die sind gut investiert. Itemshop gibts auch, aber das spar ich mir vorerst noch.

Wer mal reinschauen will:

Dragon Tavern

Dragon Tavern

Ver√∂ffentlicht in privat. Leave a Comment »

iPhone Upgrade

Ich habe das unglaubliche geschafft – ich habe soeben mein altes iPhone 3G mit einem Retsina-Display nachgeruestet!

Ver√∂ffentlicht in privat. 1 Comment »

Das Ende einer Aera

Heute geht fuer mich eine Aera zu Ende: die des an-die-Telekom-gebunden-seins.

Vor wenigen Stunden hat mir der Elektriker (Axel Volk, Freilassing) die komplette Antennenanlage grundsaniert und meinen KabelDeutschland Internetzugang installiert – und ich bin begeistert.

(zur Erinnerung: ich habe davor seit 1998 T-DSL gehabt, erst 768/128k, spaeter 1024/160k..)
Die Geschwindigkeit ist mir eigentlich relativ egal.. fuer mich haetten 4-6 MBit auch leicht gereicht, ich saug ja eh nur selten was.. aber nachdem ich nie der Telekom die 3 Euro im Monat fuer DSL Fastpath gegoennt habe, hab ich jetzt endlich einen brauchbaren Ping (130ms vorher, 50ms jetzt), was bei meinen MMOs schon deutlich spuerbar ist. Auch dass solche Automatismen wie Windows- oder Virenscanner-Update mich nicht mehr minutenlang laehmen ist sehr angenehm.. und selbst YouTube buffert nicht mehr ewig ;)

Deutlich billiger wirds auch.. T-DSL vorher zusammen mit ISDN waren guenstige 37 Euro Grundgebuehr plus 19 Euro Flatrate beim Deutschen Forschungsnetz (weil T-Online nicht in der Lage ist, fixe IPs und Reverse-DNS anzubieten, was ich aber unbedingt wollte), jetzt gibts das Paket bei KabelDeutschland fuer 29,99 inklusive Voice-Flat.

Trotzdem bin ich jetzt aber toootaaal fertig.. 20 Laufmeter Kabelkanaele rund ums Haus verduebeln um die ganze Installation zu verstecken, das schlaucht. In ein paar Tagen kommt dann nochmal Spass, sobald der alte Anschluss abgemeldet und die Telefonnummern zu KDG portiert sind, darf ich die gesamte Telefonverkabelung umkrempeln, die ISDN-Anlage wandert vom Keller in mein Buero etc. Ich hoffe mal dass ich das mit maximal einem Tag Telefonausfall hinbekomme (sofern die Telekom nicht Mist baut).

Ver√∂ffentlicht in privat. Leave a Comment »

A wise man once said…

“Please take the time to rest when the work is done.
Remember, the difference between humans and computers is that our uptime is a function of our downtime.”
© Jonathan Schwartz, ehem. CEO von Sun Microsystems

In diesem Sinne: Zeit fuer den Urlaub!

 

Ver√∂ffentlicht in Job, privat. Leave a Comment »

Rennwurzel

.. und der naechste meiner Chars hat sein City Mount. Diesmal hat sich mein Raki Barde einen Vinewalker geleistet.. also quasi ein laufendes Stueck Baum. Wirres Viech, aber flott.

Ver√∂ffentlicht in Vanguard. Leave a Comment »

No Hail to the King

Seit Samstag habe ich endlich das jahrzehntelang erwartete Duke Nukem Forever in Haenden. Und was muss ich sagen.. Ich bereue dass ich dafuer 40 Euro ausgegeben habe.

Grot-ten-schlecht. Wie man nach so langer Zeit ein Spiel so dermassen kaputtdesignen kann, ist mir ein absolutes Raetsel.

Ich vermute mal, das Problem kommt aus dem Konsolenbereich.. das Spiel ist einfach nur schmerzhaft simpel gemacht, offenbar mit Hinblick auf Leute mit dem IQ von einem Stueck Tisch. Ich wage es eigentlich fast nicht, das ganze als “Spiel” zu bezeichnen… “interaktiver Film” trifft es eher. Ich benutze aber wegen der Kuerze weiterhin den Ausdruck “Spiel”, bitte nicht zuviel Gewicht darauf legen.

Eigentlich ist das gesamte Spiel ein einziger Schlauch. Ein langer verwinkelter Korridor mit Opfern. Und einer Kindergartentante die den Spieler bei der Hand nimmt und fuehrt. Bei dem Vorgaenger Duke Nukem 3D konnte man frei rumlaufen, verwinkelte Ecken erkunden, versteckte Items finden. Es war einfach enorm unterhaltsam. Jetzt bei DNF kann man keinen Meter mehr vom vorgegebenen Pfad abweichen, die meisten Tueren durch die man geht werden dann verriegelt oder toedliche Fallen aktiviert wenn man versucht, zurueckzulaufen oder was zu erkunden. Alles was in DN3D in ein Mini-Puzzle verbastelt worden waere, wird hier wie fuer Kleinkinder erklaert. “Da ist ein Energiecontainer. Druecke E um ihn in den Reaktor zu stecken.” – und das genannte Objekt leuchtet hell auf damit man es auch auf jeden Fall findet. Kein Rumprobieren oder Experimentieren mehr. Laufe zum leuchtenden Objekt, druecke die genannte Taste. Repete ad nauseam. Herumstehende Personen ignorieren es einfach wenn sie mit Raketen beschossen oder Bierfaessern beworfen werden. Einrichtung ist groesstenteils unzerstoerbar, ausser wenn sie bereits zerstoert vorgefunden wird. Spiegel zerschmettern, Muelleimer sprengen, Fenster eintreten? Fehlanzeige. Man kann Billardkugeln anstupsen. Woohoo.

Man kann nur noch zwei Waffen tragen, selbst die Nahkampffunktion wird nur in wenigen Situationen freigeschaltet. Der Lebensbalken (hier “Ego” genannt) regeneriert sich nach wenigen Sekunden ohne Angriff wieder vollstaendig. Zum Sterben muss man sich schon relativ daemlich anstellen.

In vielen Situationen braucht es grausames Button Mashing, das mich an die Zeit der California Games oder die diversen Pornospielchen auf dem C64 erinnert. “This door is stuck. Tap Space repeatedly to force it open.” – und das bedeutet dann, dass man 20 Sekunden in maximalem Tempo auf der Leertaste rumtrommeln muss. Bei jeder Tuer/Hebel/Aktivitaet die halbwegs Krafteinsatz zu erfordern scheint. Mit den kleinen Knoepfen auf nem Gamepad mag das gehen, am PC aetzt es einfach nur.

Dafuer ist die Grafik sehr gelungen, die Animationen und Effekte sind trotz meiner mittlerweile nicht mehr ganz frischen Grafikkarte (Gefrosch 9600GT) angenehm fluessig. Zeitweise ist es aber ziemlich nervig dass das gesamte Spiel durch Dukes Augen gefilmt wird.. offenbar haben seine Nackenmuskeln etwas nachgelassen, in einigen Situationen (Bier trinken, Schlagtreffer) schlingert das Bild so herum dass man seekrank wird. Das wuerde ich gern abstellen koennen. Auch die Nebelblindheit sobald Dampf/Feuer.. in der Naehe ist, ist etwas uebertrieben und auf Dauer nervig.

Von der Steam-Verdongelung kann man halten was man mag. Auf der einen Seite ist es nervig dass das Spiel bei jedem Start beim Server nachfragen muss ob ich es denn ueberhaupt spielen darf (wehe dem wenn es Steam irgendwann mal nicht mehr gibt – das uebliche Problem halt bei allen DRM-Konzepten – aber fuer den Fall gibts dann ja Cracks), auf der anderen Seite versorgt mich Steam ohne Zutun mit Updates und Bonuscontent. Datenschutz? Na ob jetzt eine Firma mehr meine Adresse weiss oder nicht ist auch schon egal. Bank- oder Kreditkartendaten musste man entgegen der Aussagen vieler Steam-Verteufler gar keine angeben, also koennen die damit auch keinen Unfug treiben. Steam ist mir jedenfalls lieber als immer beim Spielen die Original-DVD im Laufwerk haben zu muessen fuer irgendwelchen SecuDiskProt-Schmonz.

Die Figur des Duke ist meines Erachtens nach auch masslos ueberzeichnet worden. “Frauen sind Scheisse wenn sie mir nicht gerade einen blasen oder Bier holen”. Der alte Duke war zwar Macho, aber das ist zu extrem. Dafuer kommen die Gewaltsprueche deutlich zu kurz, die eigentlich viel besser zu seinem Charakter passen.

Wenigstens gibts in der PC-Version (offenbar) keine Achievements.. die wurden in den Konsolenversionen ja auch recht sinnfrei verteilt.. Bonuspunkte fuers Kackwurst-aus-dem-Klo-fischen.. gehts noch!?

Alles in allem eine sehr schlechte Parodie auf den Duke, und ein Schlag ins Gesicht all derer Fans die etwas erwartet hatten das auch nur annaehernd an den Spielspass von DN3D herankommt. Wartet am besten bis es fuer 10 Euro auf Ebay herumliegt.. den Vollpreis ist es definitiv nicht wert.

Ver√∂ffentlicht in privat. Leave a Comment »
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.