Papierkrams deluxe

So, nun isses offiziell. Grade zurueck von Salzburg, meinen Arbeitsvertrag (neudeutsch „Human Resources Leasing Contract“.. Menschenvermietung..) unterschreiben. Hab ich schon mal erwaehnt dass die Stadt furchtbar ist? 30 Minuten Fahrzeit fuer 5km Innenstadtdurchquerung, das wuerd fast zu Fuss schneller gehn. Parkplaetze vorm Haus sind Luxus, Verkehrsregeln optional. Gut dass ich da ausser zur Rente nimmer hin muss.. alles weitere laesst sich per Mail regeln.

Wer uebrigens meint, eine Steuererklaerung sei kompliziert, der moege mal versuchen, einen Job als Grenzgaenger anzumelden… Zettel vom Einwohnermeldeamt zum Arbeitgeber, Zettel vom Arbeitgeber zum Finanzamt, anderen Zettel vom Finanzamt wieder zum Arbeitgeber, Zettel vom  Arbeitgeber zur Krankenkasse drueben, Zettel von der Krankenkase drueben zum Finanzamt und nach Abstempeln zur Krankenkasse hier, Zettelkopie vom Arbeitgeber zum Arbeitsamt.. und noch zwei oder drei Zettelschiebereien nach dem ersten Arbeitsmonat, weil alle moeglichen Stellen ne Kopie von der ersten Verdienstbescheinigung wollen. Ich haette nie gedacht, dass ich es mal schaffen wuerde, 250km Fahrstrecke an zwei Tagen in einem Gebiet von nichtmal 10km Radius zurueckzulegen…

Wenn die Welt mal untergeht, dann ist bestimmt die Buerokratie schuld dran. Obwohl, nee, die kann ja nicht untergehen.. den Antrag kriegt ja nie jemand durch.

Veröffentlicht in Job. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: