What shell’s..

Mal wieder nen interessanten Bastelauftrag bekommen: Ein Scriptpaket zum Herumschaufeln von Mediendaten zwischen zwei Bandarchiven und Live-Storage mit Oracle-Anbindung, komplett in ksh und seit 2001 organisch gewachsen (oder eher gewuchert) ueberarbeiten und um ein paar Funktionen ergaenzen – mit der Option, das in absehbarer Zeit eh komplett neu entwerfen zu duerfen weils asynchron werden soll. Da sitz ich jetzt schon fast zwei Tage dran und weiss immer noch nicht vollstaendig, was die insgesamt fuenfzehn sich gegenseitig aufrufenden Scripte genau machen. Mich wunderts immer wieder aufs neue, dass das ueberhaupt so funktioniert wie’s das momentan tut. Ich werd wohl am ehesten die neu gewuenschte Funktion in aehnlicher Manier irgendwo reinfrickeln, und mich dann auf den Neuentwurf naechstes Jahr konzentrieren.

Konzeptuell hab ich mir schon einiges zurechtgelegt.. wenn das ganze asynchron parallel laufen koennen soll, wirds wohl auf eine Art Dispatcher-Modell rauslaufen: ein grosses Verwaltungsscript in Form einer Finite State Machine, die in Schleife den Eingang von Anforderungen erfasst, die Eingangsdaten zerpflueckt und sich aus Oracle die Dateiinformationen holt, und dann den Bandabruf-/Kopiervorgang anstoesst. Dann wird wieder der Anforderungseingang geprueft, so lange bis eines der Unterscripte meldet dass die Daten vom Band da sind und weitergeschoben werden koennen an den naechsten Prozess.

Spannender Auftrag.. ich hoffe nur, dass meine Kollegen mir genug last-arme Zeit lassen um mich da durchzubeissen.  Was mich am meisten wurmt ist, dass ich das ganze vermutlich in ksh schreiben muss wie alle unsere „offiziellen“ Scripte.. und ich hasse diese Shell wie sonstnochwas. Wenn man zehn Jahre nur Bourne programmiert hat, stolpert man da ueber so viele kleine Unterschiede – und allzuviel testen kann ich ja nicht, die Kollegen wuerden mich steinigen wenn ich das halbe Bandarchiv mit meinen Experimenten in Beschlag nehmen wuerde.

Veröffentlicht in Job. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: