… but you can’t tuna fish

Grad mal wieder einen interessanten Kurs bei Sun hinter mich gebracht… Solaris Performance – Analyse und Tuning

Die wichtigste Erkenntnis bekamen wir schon in den ersten fuenf Minuten verabreicht: „Den einen Knopf den man drueckt und alles rennt doppelt so schnell – den gibts nicht!“. Danach gings fuenf Tage lang an die Innereien des Solaris-Kernels… Prozess-Accounting, Messdatenerfassung, Beobachten der Verhaltensweise von Prozessen, Erkennung von Engpaessen und deren Ursachen, Unterscheidung von sinnvollen und wertlosen Messwerten, Bestimmung der Leistungsgrenzen der Hardware, Auswahl von neuer Hardware passend zu den Anforderungen.

Sehr interessant, sehr anstrengend, aber auf lange Sicht wohl auch sehr wertvoll fuer die Firma. Nur brauch ich halt jetzt auch die Zeit um das Wissen in der Praxis einzubringen – und genau da sehe ich den naechsten Engpass. Ich versuche ja schon seit einem Jahr, mir einen Teil dieses Wissens aus Buechern anzueignen, und habe da auch noch fuer keine einzige Seite Zeit gehabt.

Veröffentlicht in Job. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: