Rauf und runter wie das roemische Imperium

Gerade kommt auf Forbes die Nachricht rein, dass Infogrames fuer 11M US$ die mal wieder bankrotten Atari gekauft haben. Wieso um alles in der Welt kann man diesen Dreckshaufen nicht endlich mal final sterben lassen? Wieso muss bei jedem weiteren Konkurs immer wieder irgendeine Kamikazefirma denen zig Millionen in den Arsch blasen? Sind die alle unfaehig aus der Vergangenheit zu lernen?

Da geht sie hin, meine Hoffnung dass die D&D-Lizenz an Turbine oder zurueck an Wizards fallen koennte, und endlich jemand gescheites die Vermarktung von DDO uebernimmt. Was Atari aus dem Spiel gemacht hat, ist ja nur noch traurig. Seit Monaten gibts weder das Spiel noch die Gametimecards mehr zu kaufen, Werbung wurde ausschliesslich in der einen Woche vor Release gemacht, und auf Rueckfrage bei Atari hiess es „Das Spiel ist aelter als ein Jahr, dafuer lohnt sich kein Marketing mehr.“ – dass MMOs ein bisschen anders funktionieren und mehr auf Langlebigkeit ausgelegt sind als Single Player Games hat bei Atari anscheinend noch niemand rausgefunden.

Schaun wir mal, was Infogrames draus macht.

Advertisements
Veröffentlicht in DDO. 1 Comment »

Rest in peace, Gary Gygax

Vor wenigen Stunden ist Gary Gygax, der Schöpfer des Dungeons and Dragons Regelwerkes, im Alter von 69 Jahren verstorben.

Ruhe in Frieden, Gary.. Du wirst uns sehr fehlen, aber deine Werke werden überall auf der Welt weiterleben. Ruhe in der Gewissheit, unser Leben ein bisschen schöner gemacht zu haben.

Einstein sagte einst, Gott würfele nicht.. wieso nur nimmt er uns dann den DM weg? 😩

Veröffentlicht in DDO. 2 Comments »

Modul 5, oder Hurra, Hurra, der Kobold der ist wieder da…

Es ist endlich soweit – Modul 5 ist da, und mit ihm sieben neue Charakterslots. Das lange erhoffte Wunder ist wahr geworden.

Das neue Untoten-Gebiet haben wir in einer Gildengruppe bereits kurz angespielt.. riesengross, sehr nett gestaltet, mit etlichen neuen Monstern und relativ anspruchsvoll im Schwierigkeitsgrad. Passenderweise hat mein Zwergenkloppi gleich aus der ersten Kiste eine +3 Zwergenaxt des maechtigen Untotenfluchs gelootet.. ob das ein Zeichen ist, was ihn die naechsten Wochen da erwartet? 😉

Ich habe natuerlich alle neuen Slots gleich mal zugepflastert. Welche der Chars ich dann wirklich spiele, wird sich noch herausstellen. Mit von der Partie sind jetzt: Ceruleas (Warforged Schurke), Xanthir Luridae (Drow Paladin), Beatbox (Warforged Barde), Khalandor d’Kundarak (Zwerg Magier fuer die RP-Gruppe), Fortuitous Nar’Bhotaar Shere (Zwerg Kleriker), Menestyr (Halbling Barbar)… und natuerlich Gnashtooth Shaman, mein Kobold auf den ich so lange gewartet habe. 🙂

Die meisten davon werden relativ normal gross werden, ohne viel Experimente. Ceruleas kriegt vermutlich eine Waldlaeufer- und eine Magierstufe um Magiestaebe benutzen zu koennen, Xanthir trimme ich auf Zweiwaffenkampf mit Kriegshacken, ob Beatbox lange leben wird bezweifle ich bei meiner bisherigen Erfahrung mit Barden, Khalandor wird seinem RP-Hintergrund entsprechend sich sehr auf Schutzrunen etc konzentrieren, Fortuitous wird ein Standard-Kampfkleriker, Menestyr wird seinem Namensgeber aus AO entsprechend auf Zweihand-Hammer spezialisiert.

Nur der Kobold wird was ausgefallenes… ein rotschopfiger Halbling, der am Ende 1 Barde/5 Kleriker/8 Hexer sein wird.  Das gibt ihm eine kleine Zahl Bardenlieder und Faszinierungen, den dritten Heal des Klerikers, und aus dem Hexer-Spruchsortiment immerhin die Feuerwand. Damit bringe ich Crowd Control, Heilung und Kampfzauber unter einen Hut, und kann nebenbei noch etwas ausgefallenes RP betreiben. Yark, yark!  Hab ich einmal Falle in Fass.. hat Bumm gemacht. 🙂

Die ersten fuenf Level hat er gestern und heute in Gildengruppe schon hinter sich gebracht, bisher spielt er sich sehr angenehm. Durch die verteilten Level hat er momentan zwar noch relativ wenig Kraft, da der Niacs Kaeltestrahl nur noch schwer durchzukriegen ist und der Feuerstrahl erst mit Level 8 (vierte Hexerstufe) kommt, aber das krieg ich schon hin. Momenten beschraenke ich mich halt ueberwiegend auf Heilung, bzw caste nur auf Mobs von denen ich weiss dass sie schlechte Rettungswuerfe haben. Mit 8 gehts dann richtig ab!

Wieso ich Punkte in UMD gesteckt habe, ist mir im Nachhinein ein Raetsel.. Staebe gehen ja sowieso alle ohne Wuerfeln, da ich ja von allen drei Casterklassen (arkan, goettlich und bardisch) eine oder mehrere Stufen habe, aber nu hab ichs angefangen, nu zieh ichs auch durch. Vielleicht hilfts mir irgendwann mal, Schriftrollen ueber meinem Casterlevel zu benutzen. 22 UMD ist laut Chardesigner das erreichbare Maximum.. dann noch die Goldene Kartusche und nen grossen Heldenmut gebufft, dann bin ich auf 29. Damit komme ich auf rund 2/3 Erfolgschance bei ner Wiederbelebungsrolle.. eine recht gute Quote. Mal schaun wie der Kleine sich entwickelt.. ich liebe ihn jedenfalls bisher sehr 🙂

Veröffentlicht in DDO. Leave a Comment »

Reroll und Zuwachs

Nachdem Cyri sich endlich dazu durchgerungen hat, meinem Rat seit einem Jahr zu folgen und einen total verbastelten Char zu entsorgen, war heute mal wieder Zwergenaufmarsch. Eben nen Free-Account angelegt um Cyri begleiten zu koennen, noch nen Gildie aufgesammelt und ab durch die Newbiequests.. lang, lang ists her. Unterwegs zwei Neueinsteiger getroffen die ne Gilde gesucht haben.. und gleich eingeladen. Machen nen vielversprechenden Eindruck.. mal schaun ob sie uns erhalten bleiben.

Veröffentlicht in DDO. Leave a Comment »