Erste grosse Fruehjahrs-Tour

Es ist warm, es ist trocken.. was gibts da schoeneres als sich aufs Mopped zu schwingen..
also auf  zur ersten groesseren Tour diesen Jahres.

Links von der Salzach, Inn und Donau entlang ueber Passau nach Deggendorf, und rechts wieder nach Hause. 450km bei blendendem Wetter. Nur das Sitzfleisch tut mir weh.. haette wohl doch ein paar mehr Pausen machen sollen.

Advertisements
Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

Wirre Leute auf der Jagd

Was manche Leute umtreibt, will mir einfach nicht in den Kopf…

Nachdem heute so ein schoener Tag war, und Louis in Rosenheim verkaufsoffenen Sonntag hatte, bin ich da halt hingefahren. Vorm Eingang war kein Platz mehr, also hab ich mich daneben zum McD hingeparkt. Nicht mal ne Stunde im Laden gestoebert, und als ich wieder rauskomme seh ich dass das Heck meines Moppeds komisch aussieht.

Hat da echt jemand offenbar im Vorbeigehn das Nummernschild gestohlen und dabei auch noch einen Blinker halb abgerissen!

Ich koennt echt kotzen! Natuerlich hat weder von dem Dutzend Leute vorm McD noch von den ganzen Moppedlern aufm Parkplatz irgendjemand was gesehen, Kamera gibts auch keine die da hinschaut.. also keine Chance den Dieb zu finden solang er nicht so bloed ist, mit meinem Nummernschild irgendwo rumzufahren.

Natuerlich gleich Polizei gerufen, Anzeige geschrieben. Die netten Leute beim Louis haben mir ein provisorisches Schild laminiert damit ich zumindest nach Hause fahren kann ohne Aerger zu bekommen. Jetzt kommt halt der ganze Scheiss Aufwand hinterher.. Fahrzeugschein von der Bank schicken lassen, zum Landratsamt auf ne neue Nummer ummelden, neue Tafel machen lassen, Versicherungspolice aendern lassen.. abgesehen von der Rennerei sicher hundert Euro an Kosten – und das alles nur wegen irgendsonem Trottel der ne Nummerntafel abreisst mit der er eh nix anfangen kann. Manchmal versteh ich die Welt nicht mehr.

Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

Jetz gehts loooos 2011

Das Warten hat ein Ende – seit gestern abend ist das Mopped wieder daheim. Natuerlich nicht ohne heftige Abloesesumme.. waer ja zu schoen wenn mal irgendwas billiger werden wuerde. Stattdessen langt der TUeV dieses Jahr mit 70 Euro zu.. das waren mal 40.

Heute vormittag gleich die erste Ausfahrt gemacht, und war natuerlich ein Reinfall. In Freilassing bei strahlendem Sonnenschein losgefahren, und kurz vor Traunstein geht ein Graupelschauer nie gekannten Ausmasses nieder. Mir tut das Gesicht jetzt noch weh..
Mal hoffen dass es morgen schoener wird.

Montag dann mal wieder die Sony Hellriders ausschreiben.. vielleicht gibts ja im neuen IT-Team auch n paar Biker die mitkommen wollen.

Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

Doch nicht draufgezahlt

Nach laengerem Brief-/Mailwechsel mit der Santander Bank hat sich das Problem nun doch aus der Welt schaffen lassen. Luggi hat der Bank bestaetigt dass es sich um einen Fehler im Vertragsbastelprogramm gehandelt hat, und die haben sich dann schliesslich dazu breitschlagen lassen, auf Kulanzbasis die Versicherung rueckwirkend zu stornieren.

Mittlerweile halte ich den korrigierten Zahlungsplan in Haenden.. 600 Euro weniger in der Endsumme macht schon was aus.

Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

Schon wieder draufgezahlt

Es ist doch zum Haare raufen…

Hab gerade mal zwecks Aufstellung eines groben Ausgabenplans mal den Finanzierungsvertrag zu meinem neuen Mopped durchgeschaut, und dabei festgestellt dass die Raten auf 600 Euro mehr aufsummieren als der eigentliche Finanzierungsbetrag waere. Eine Rueckfrage bei der Santander Bank hat ergeben, dass dieser Preis fuer eine Differenzwertversicherung im Totalschadensfall ist, welche zwar optional ist, aber praktischerweise im Vertragsvordruck mit [x] Ja vorangekreuzt und bei Nichtbedarf rauszustreichen ist.

Da wird mir der Luggi morgen erklaeren muessen, wieso er diesen Umstand beim Abschluss nicht erwaehnt hat. Der soll mal schoen schauen dass er das aus dem Vertrag gestrichen bekommt. Da wuensche ich ihm jetzt schon viel Spass, die Einspruchsfrist ist naemlich abgelaufen. Wenn er’s nicht hinbekommt, klage ich das Geld eben aus ihm raus.

Allmaehlich laesst meine Begeisterung fuer diese Firma doch deutlich nach.. schon das zweite Mal verarscht worden.

Veröffentlicht in Mopped. Leave a Comment »

Fussball ist toll!

Ich haette nie gedacht dass ich das mal sagen wuerde, aber ich finde die Fussball-WM einfach nur supergeil!
Nicht wegen der 22+x Hanseln die da nem Ball hinterherlaufen oder dem dummen Rumgetroete, sondern weil ich noch nie zuvor so viele so schoene lange Touren auf nahezu leeren Strassen fahren konnte wie waehrend der Spiele.
Jetzt hab ich das neue Mopped nicht mal zwei Monate, und schon ueber anderthalbtausend Kilometer geschafft…

Veröffentlicht in Mopped. Leave a Comment »

Das kesselt!

OK, die Angelegenheit „neues Motorrad“ war schneller erledigt als ich erwartet hatte. Habe gerade beim Luggi nen Kaufvertrag unterschrieben. Wurde jetzt zwar nicht die geplante 1300er sondern „nur“ die kleinere 950er, aber die reicht auch leicht. Dafuer ist sie gerade mal ein Jahr alt und dementsprechend in perfektem Zustand. Bisschen viel Kilometer schon drauf (~7000), aber dafuer gabs auch einen sehr fairen Preis. Ein Upgrade auf die 1300er kann ich eh jederzeit noch machen.. irgendwann in den naechsten Jahren mal. Frontscheibe gibts auch noch kostenlos dazu.. Zulassung erfolgt am Montag – das heisst ich kann sofort loslegen. Optimal, wo ich doch sowieso mindestens Mittwoch ohne Auto bin. Jetzt nur noch ne schoene Nummer fuers Taferl raussuchen…

Yamaha Midnight Star XVS950A

Veröffentlicht in Mopped, privat. 3 Comments »

Noch mehr satte Literschuesseln

Hab mir heute mal Zeit genommen, um potentielle Nachfolger fuer meine Virago in Augenschein zu nehmen.. sie ist halt doch nicht mehr die juengste, und bissl mehr in Richtung die echten amerikanischen Chopper darfs gern gehen.
Kandidat 1 und derzeitiger Favorit ist die Yamaha Midnight Star.. das Probemopped heute war mit 950ccm ein Eck zu schwach, aber naechste Woche bekomme ich voraussichtlich die Moeglichkeit, die 1300ccm Version zu testen. Ich bin aber jetzt schon restlos begeistert.. baeriger Sound, angenehm kraftvoll, sehr niedriger Schwerpunkt der sie sehr leicht manoevrierbar macht, sie schwingt sich deutlich leichter als das bullige Aussehen und das Gewicht erwarten lassen. Nur eine Frontscheibe brauch ich, sonst machts keinen Spass. Alternative waere ein geschlossener Helm – aber das passt ja nicht zu einer Chopper. Der Tacho auf dem Tank ist auch etwas gewoehnungsbeduerftig. Viel Chrom, wenig elektronische Spielereien, und derzeit recht guenstig zu bekommen. Beim Luggi muesste ich auf meine Virago rund 5k drauflegen fuer die 1300er.
Kandidat 2 ist die Suzuki Intruder. Optisch fast identisch, aber irgendwie doch nicht ganz das selbe. Waehrend die Midnight Star sehr komfortable Fussablagen hat, hat die Intruder nur die klassischen Stahlstaebe. Der Lenker ist auch 5-10cm zu weit vorne um angenehm aufrecht sitzen zu koennen, aber das kann man ja korrigieren. Das Hauptproblem bei den Intrudern ist aber, dass es kein passendes Kaliber fuer meinen Geschmack gibt. Die 800ccm ist mir deutlich zu schwach, und dann gehts erst mit 1500 und 1800ccm weiter, die mir aber wieder ein ganzes Eck zu stark sind (100 bzw. 125 PS). Mein Hauptproblem ist aber der Verkaeufer… Hr. Eschlberger war mir beim letzten Besuch schon nicht sonderlich sympathisch, und an dem Eindruck hat sich nicht viel geaendert. Preislich hat er die ganze Zeit weit ausserhalb meines vorgegebenen Budgets herumargumentiert (kann sich zu 2k Inzahlungnahme fuer die Virago durchringen, wenn ich die 1800er Intruder fuer 14k kaufe.. oder die 1500er fuer 12k – no way!), und mein Mopped ins Laecherliche ziehen ist auch nicht unbedingt der richtige Weg um an mein Geld zu kommen.

Yamaha XV1300 Midnight Star

Suzuki Intruder 1800

Veröffentlicht in Mopped. Leave a Comment »

Erste Chiemseerunde 2010

Heut hats mich endlich mal wieder richtig rausgezogen.. 24 Grad, sonnig – ein traumhafter Tag. Also rein ins Leder und raus aufs Mopped. Mangels besserer Ideen auf die Chiemsee-Standard-Tour.

Freilassing – Traunstein – Seebruck – Prien – Bernau – Marquartstein – Traunstein – Waging – Freilassing

So war zumindest der Plan. Die Durchfuehrung sah etwas anders aus… Freilassing total verstopft weil verkaufsoffener Sonntag, Traunstein Umleitung wegen Baustelle, Seebruck total verstopft wegen Chiemseetouristen, Prien Vollsperre wegen Baustelle, Grassau Vollsperre wegen Gartenschau, Grabenstaett Vollsperre wegen Stadtfest, Traunstein immer noch Baustelle, Waging wurde wegen knapp werdendem Benzinstand ausgelassen.

Tausende Leute unterwegs, ein Gerangel auf den Strassen, mehr Stop-and-Go als freie Fahrtstrecke. Ein Autofahrer schnauzt mich an und droht mit ner Anzeige nachdem ich ihm gegen die Tuer getreten habe als er mich um Haaresbreite fast gerammt hatte. Aber Hauptsache mal wieder bissl rumgekommen.

Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

Saisonbeginn 2010 – Es ist wieder soweit

Ganz entgegen den Ankuendigungen des Wetterberichtes hat es heute nicht nochmal einen Kaelteeinbruch gegeben – und was liegt da naeher als das Mopped endlich auszuwintern. Also, auf zum Luggi, eine Handvoll Geld abgeben, und ab gehts wieder auf die Strasse. Die erste kleine Runde in Jeans und Leinenweste war zwar noch bissl kuehl, aber macht schon Lust auf mehr. Mal schauen wie weit ich dieses Jahr rumkomme. Wird wohl etwas weniger werden, weil ich in die Arbeit jetzt oefter das Cabrio als das Mopped fahren werde, aber dafuer vielleicht ein paar mehr Touren mit den Kollegen. Sofern sich sowas endlich mal gescheit organisieren laesst, natuerlich…

Aktueller Tachostand: 13.333 Meilen
Saisonziel: 15.555 Meilen

Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »