Ich haetts nicht schreiben sollen…

… also das mit dem Schiefgehen. Wie wenn das Schicksal das als Herausforderung aufgefasst haette. Kurz: der Ausflug war.. suboptimal. Bin gerade wieder in Salzburg auf- und ein wenig niedergeschlagen.

Das mit den kleinen Fliegern hatte ich mir anders vorgestellt.. weniger Sitze anstatt weniger Platz. Selbst unser Stadtbus waere komfortabel gewesen, verglichen mit dieser Reise. Selbst fuer Viehtransporte gelten humanere Richtlinien.
Dazu die ewige Latscherei in Frankfurt und Stunden an Wartezeit beim Ein/Auschecken und Umsteigen.

Sixt wollte mir den Leihwagen wieder wegnehmen weil der Voucher sich als ungueltig erwiesen hat, und das Reisebuero hats entgegen ihrere Auskunft bis Freitag nicht korriert bekommen.. also mit meiner privaten Visa bezahlt und jetzt beten dass ich die Kohle irgendwann wiedersehe.
(aber wenigstens hat das Fahren Spass gemacht.. gab nen Mini Cooper D Sport.. eine Rennkiste sondersgleichen)

.. und dann faehrt der Trainer mit einem Z3 Cabrio vor und schwaermt davon wie toll ihm doch die Sonne draufgebrannt haette auf seiner sorgenfreien Fahrt von Muenchen nach Luxemburg.

Ich hab meine Lehre draus gezogen.. in Zukunft fahr ich alles unter 1000km mit meinem eigenen Auto. Der Komfort ist einfach nicht zu toppen. Da hab ich meine eigene Zeitplanung, da weiss ich dass ich bequemst sitze und angenehm unterhalten werde, da brauch ich mich nicht mit Sixt rumaergern, und fuer die 900 Euro die der Flug und Mietwagen zusammen gekostet haben, haett ich die Strecke dreimal fahren koennen. Soviel zu „angenehmer und billiger“.

Der Fairness halber muss ich aber sagen: es war nicht alles schlecht. Der Kurs war in angenehmer Umgebung und sehr gut gehalten, die Mittagsrestaurants hervorragend, das Hotel war zwar in der Pampa aber dafuer angenehm ruhig und sehr gepflegt, die Wirtin sehr freundlich und hilfsbereit, und das ganze Drumherum um den Flug war ganz toll. Ich wuerd da jederzeit wieder einen Kurs machen wollen – nur halt eben nicht mehr hinfliegen.

Veröffentlicht in Job. Leave a Comment »

Auslandstournee

Morgen geht der Woo mal wieder auf die Reise. Diesmal wirds der Sun-Kurs „Mx000 Hardware-Administration“, weil ich ja seit meinem Wechsel zur Corporate IT jetzt auch fuer die beiden richtig dicken Eisen zustaendig bin, auf denen unsere Datenbanken laufen.

Eigentlich war der Kurs schon deutlich frueher geplant.. Mitte April in Hamburg – abgesagt wegen Teilnehmermangel. Ausweichtermin Mitte Mai in Stuttgart oder Frankfurt – abgesagt wegen Teilnehmermangel. Nun ist also das letzte Angebot vom Oracle Edu Team, dass ich mir den Kurs auf Englisch in Luxemburg anschaue.. und genau dahin geht morgen der Flieger.

In mehrfacher Hinsicht eine Premiere.. das erste Mal Flug mit Umsteigen (und dann ausgerechnet in Frankfurt, der eh so uebersichtlich ist..), in den mit Abstand kleinsten Businessfliegern in denen ich je gesessen habe (Fokker 100, Bombardier Dash 8), das erste Mal in Luxemburg. Bin gespannt.

Mir waers ja lieber gewesen, ich haetts mit dem Auto fahren koennen.. soll ja naechste Woche tolles Cabriowetter werden. Kam aber Einspruch vom Management.. zu teuer, zu stressig. Dass der Flug und Leihwagen rund das Dreifache kostet, brauch ich nicht zu erwaehnen.. und was am Rumhetzen auf diversen Flughaefen weniger stressig sein soll als wenn ich gemuetlich im Auto sitze, frag ich mich auch. Whatever, wer zahlt schafft an.

Koffer sind gepackt.. wird schon schiefgehen.

Veröffentlicht in Job. Leave a Comment »

Wirre Leute auf der Jagd

Was manche Leute umtreibt, will mir einfach nicht in den Kopf…

Nachdem heute so ein schoener Tag war, und Louis in Rosenheim verkaufsoffenen Sonntag hatte, bin ich da halt hingefahren. Vorm Eingang war kein Platz mehr, also hab ich mich daneben zum McD hingeparkt. Nicht mal ne Stunde im Laden gestoebert, und als ich wieder rauskomme seh ich dass das Heck meines Moppeds komisch aussieht.

Hat da echt jemand offenbar im Vorbeigehn das Nummernschild gestohlen und dabei auch noch einen Blinker halb abgerissen!

Ich koennt echt kotzen! Natuerlich hat weder von dem Dutzend Leute vorm McD noch von den ganzen Moppedlern aufm Parkplatz irgendjemand was gesehen, Kamera gibts auch keine die da hinschaut.. also keine Chance den Dieb zu finden solang er nicht so bloed ist, mit meinem Nummernschild irgendwo rumzufahren.

Natuerlich gleich Polizei gerufen, Anzeige geschrieben. Die netten Leute beim Louis haben mir ein provisorisches Schild laminiert damit ich zumindest nach Hause fahren kann ohne Aerger zu bekommen. Jetzt kommt halt der ganze Scheiss Aufwand hinterher.. Fahrzeugschein von der Bank schicken lassen, zum Landratsamt auf ne neue Nummer ummelden, neue Tafel machen lassen, Versicherungspolice aendern lassen.. abgesehen von der Rennerei sicher hundert Euro an Kosten – und das alles nur wegen irgendsonem Trottel der ne Nummerntafel abreisst mit der er eh nix anfangen kann. Manchmal versteh ich die Welt nicht mehr.

Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

*trampel*

… und dank meiner tollen Gilde hat der naechste meiner Chars sein Reitvieh. Diesmal mein Ranger, mit einem Behemoth aus Halgarad. Sieht nur irgendwie ungemuetlich aus, wie der da draufhaengt..

Veröffentlicht in privat, Vanguard. Leave a Comment »

Jetz gehts loooos 2011

Das Warten hat ein Ende – seit gestern abend ist das Mopped wieder daheim. Natuerlich nicht ohne heftige Abloesesumme.. waer ja zu schoen wenn mal irgendwas billiger werden wuerde. Stattdessen langt der TUeV dieses Jahr mit 70 Euro zu.. das waren mal 40.

Heute vormittag gleich die erste Ausfahrt gemacht, und war natuerlich ein Reinfall. In Freilassing bei strahlendem Sonnenschein losgefahren, und kurz vor Traunstein geht ein Graupelschauer nie gekannten Ausmasses nieder. Mir tut das Gesicht jetzt noch weh..
Mal hoffen dass es morgen schoener wird.

Montag dann mal wieder die Sony Hellriders ausschreiben.. vielleicht gibts ja im neuen IT-Team auch n paar Biker die mitkommen wollen.

Veröffentlicht in Mopped, privat. Leave a Comment »

Umzug

Heute war der Stichtag der grossen Reorganisation – seit heute habe ich also eine Menge neuer Kollegen. Das gesamte Admin-Team wurde aus den Digital Content Services rausgerissen und in die Corporate IT ueberfuehrt. Dabei wurde leider das alte eingespielte Team ziemlich zerrissen und auf die Fachteams der IT aufgeteilt.. wird wohl einige Zeit dauern bis sich die neuen Konstellationen einigermassen eingespielt haben.

Mal schauen wie sich das entwickelt. Zumindest die nervigen Wartezeiten die sich bisher ergeben haben wenn „wir“ was von „der IT“ wollten und Tickets tagelang rumgelegen sind, duerften jetzt der Vergangenheit angehoeren. Allerdings wird sich spaetestens beim physischen Umzug in ein paar Wochen die Distanz zu unseren „Kunden“ DCS drastisch erhoehen, mal schauen wie man trotzdem gute Reaktionszeiten und das gewohnte Servicelevel sicherstellen kann.

Ein paar Groschen mehr gibts durch den Wechsel in einen anderen Tarifvertrag auch (was Trenkwalder mal wieder grandios verkackt hat..  Komma an der falschen Stelle, das neue Gehalt im Vertrag ist weniger als das bisherige.. erstaunliche Fail-Quote bisher) – aber das Thema Trenkwalder hat sich mit etwas Glueck auch bald erledigt.

Muss ich mir dann nur noch einen Segway bestellen.. fuer die langen Wege zwischen den beiden Gebaeuden… ;o)

Veröffentlicht in Job. Leave a Comment »

Giftiges Reitvieh

Es ist vollbracht, der naechste meiner Chars hat ein „spezielles“ Mount in der Tasche. Nicht zuletzt dank der tatkraeftigen Unterstuetzung meiner Gilde und der #drachenhaeusler beim Farmen der verdammten Platinmuenzen darf Visionist jetzt endlich einen blauen Skorpion reiten… Vielen lieben Dank an alle Helfer(-innen)!

Veröffentlicht in Vanguard. Leave a Comment »

Ich bleibe online

Ich setze hier mal einen Kontrapunkt zu den ganzen Panikpieslern die jetzt in wilden Aktionismus verfallen und ihre Blogs schliessen, nur weil in einem Monat der neue JMStV in Kraft tritt. Ich bleibe online.

Auch wenn hier sowieso fast niemand liest, waere eine Schliessung kontraproduktiv. Es waere ein Eingestaendnis, dass SIE gewonnen haben. Wer Zensur nicht via Stoppschildern nicht durchkriegt, vergraetzt halt die Anbieter durch Zugangsauflagen – und jeder der sein Blog freiwillig schliesst, gibt kampflos auf. Tolle Wurst.

Ich gebe hiermit bekannt, dass der Inhalt hier von mir selbst als „ab 12“ klassifiziert ist. Eine entsprechende digitale Kennzeichnung fuer automatische Jugendschutzfilter werde ich einbauen, sobald die entsprechende Spezifikation offen liegt, die fuer Mitte 2011 angekuendigt ist.
(abgesehen davon ist dieses Blog nicht kommerziell bzw. rein privat und von daher eigentlich nicht kennzeichnungspflichtig.. aber ich tu’s trotzdem.)

Desweiteren gebe ich bekannt, dass ich mich selbst als Webseitenbetreiber, ViSdP, Jugendschutzbeauftragter, Abuse-Kontakt, Hausmeister und sonstiges Amtsgedoens in Personalunion bestellt habe. Entsprechende Kontaktmoeglichkeit stellt die Kommentarfunktion dar, desweiteren ist eine Mailadresse im ‚About‘ hinterlegt.

Wer eine professionelle Analyse des JMStV sucht, wende sich vertrauensvoll an den Lawblogger Udo Vetter.

Veröffentlicht in privat. 1 Comment »

Schattenhund

Nach einer Woche nervigster Klopperei ist es endlich geschafft.. Yomie hat ein neues Reittier: den Shadowhound.

Ich kann mich nicht entsinnen, in irgendeinem MMO vorher so einen beschissenen Quest gemacht zu haben (4 Tage, 800 Kills), aber das Ergebnis sieht einfach fies aus. Knurrt schoen, rennt schnell.. geiles Viech.

Veröffentlicht in Vanguard. 1 Comment »

Saison 2010 vorbei

Das ging verdammt schnell.. gestern noch angenehm warm, heute Nacht dann der erste Schnee – gehts noch?! Schnee im Oktober.. soviel zur Erderwaermung.

Also mal Wintervorbereitungen treffen… das Mopped zum Luggi bringen zwecks Einwintern, das Cabrio bekommt das Hardtop aufgesetzt und nen Termin zum Reifenwechseln.

Letzteres hat natuerlich gleich wieder den Geldbeutel geschroepft, weil mit 2mm Restprofil zieh ich die Winterreifen nicht mehr auf. Und weil’s beim B20 grade lagernd waren, gabs einen neuen Satz Goodyear UltraGrip 7+.. bin eh froh dass ich den Dreck von Continental nicht noch eine Saison fahren muss. Wie’s der ADAC jedes Jahr im Test so schoen schreibt: „Abwertung wegen Naessenote“ – was bringt mir ein Winterreifen der auf Eis gut ist, aber bei Schneematsch oder regennasser Strasse zu Schwimmen anfaengt? Aber BMW hat offenbar so feste Vertraege mit Conti dass man bei jedem Neu- oder Gebrauchtwagen garantiert diesen Muell drauf hat.

Hach wie ich mich freue auf den Winter.. es gibt doch nichts schoeneres, als nach einem stressigen Arbeitstag eine Viertelstunde in der eisigen Kaelte zu stehen und das Auto auszugraben bevor man heimfahren darf…

I can has mor globl warming plz?

Veröffentlicht in privat. Leave a Comment »